Produktleitfäden, Tipps & Ratschläge für das Liebesleben

Die beste Art, einen Vibrator mit einem Partner zu verwenden

Die beste Art einen Vibrator mit einem Partner zu verwenden

Wenn Sie und Ihr Partner gemeinsam im Bett Neues entdecken möchten, sind Sexspielzeuge ein guter Ausgangspunkt. Für Anfänger kann es jedoch schwierig sein, den Dreh zu finden, da Sie darüber nachdenken müssen, welches Spielzeug Sie wählen sollten, was Ihnen und Ihrem Partner gefällt und worauf Sie in Bezug auf Sicherheit, Aufbewahrung und Budget achten sollten.

Lesen Sie: Welches Sexspielzeug für Paare? Teilen Sie dann mit Ihrem Partner, wie Sie sich normalerweise selbst befriedigen und was Ihnen besonders am Sex oder an der Art, wie Sie sich selbst berühren, gefällt, und lassen Sie sich von Ihrer Chemie inspirieren.

Überlegen Sie außerdem, ob Sie ein Spielzeug für beide oder eines speziell für eine Person möchten – es gibt explizit Paarvibratoren, Vibratoren für Männer, Vibratoren für Frauen und Spielzeuge, die geschlechtsneutral sind. Denken Sie jedoch daran, dass Sie nicht unbedingt ein nagelneues Spielzeug nur für das Spiel als Paar auswählen müssen. Wenn einer von euch einen Vibrator hat, den ihr gerne benutzt, ist das eine perfekte Option, um ihn einzuführen und erste Erfahrungen zu sammeln.

Sobald Sie das/die von Ihnen ausgewählte(n) Sexspielzeug(e) haben, ist es an der Zeit, sie tatsächlich zu verwenden. Obwohl Sie möglicherweise sofort davon ausgehen, dass die Sexspielzeuge am besten an Ihren oder den Genitalbereich Ihres Partners angelegt werden, lohnt es sich auch, andere erogene Zonen zu erkunden. Ihr Körper hat viele erogene Zonen, einschließlich der Oberschenkel, des Nackens, des Rückens, der inneren Handgelenke und der Brustwarzen, die sich großartig anfühlen, wenn sie stimuliert werden.

Die 8 besten Möglichkeiten, einen Vibrator als Paar zu verwenden

Finden Sie Ihren erogenen Punkt.

Wenn Sie herausfinden, wie Sie einen Vibrator mit Ihrem Partner verwenden können, haben Sie keine Angst, verschiedene Dinge auszuprobieren. Unsere erogenen Zonen reagieren unterschiedlich auf Stimulation, daher kann das, was für eine Person funktioniert, bei jemand anderem nichts bewirken. Hier kann ein Vibrator helfen. Erforschen Sie die Körper des anderen, indem Sie Vibrationen in leichten Kreisen auf verschiedenen Bereichen wie dem Nacken, den Brustwarzen, den inneren Oberschenkeln, hinter dem Ohr, hinter dem Knie, den Hoden, dem Schaft, dem Damm – sogar der Achselhöhle, der Kopfhaut und den Händen anwenden. Das Endziel muss nicht unbedingt ein Orgasmus sein; die Verwendung eines Vibrators mit einem Partner kann eine großartige Technik sein, die Sie Ihrem Vorspiel-Arsenal hinzufügen können.

Wechseln Sie zwischen Ihrem Mund und Ihrem Vibrator.

Sex dreht sich um Empfindungen, weshalb es noch besser für alle Beteiligten werden kann, wenn Sie die Dinge abwechseln. Sobald Sie die Stelle am Körper Ihres Partners identifiziert haben, die ihn wirklich in Fahrt bringt, wechseln Sie zwischen der Verwendung des Vibrators und der Wärme Ihres Mundes und Ihrer Zunge für ein extrasensorisches Erlebnis.

Verwenden Sie ihn, um Oralsex zu verbessern.

Vibratoren sind nicht nur großartig für den Einsatz beim Penetrationssex – sie können auch die Empfindungen beim Oralsex verstärken. Wenn Sie jemanden mit einem Penis oral befriedigen, drücken Sie den Vibrator gegen Ihre Wange, um zusätzliche Stimulation zu erzeugen. Während der Cunnilingus können Sie den Vibrator in die Vagina einführen, um Ihr Spiel noch weiter zu verbessern.

Geben Sie bestimmten Positionen einen Schub.

Hier ist eine unerwartete Art und Weise, wie Sie einen Vibrator verwenden können: Verwenden Sie ihn, um die Klitoris in Positionen zu stimulieren, in denen dies möglicherweise schwierig ist. Denken Sie an die Reiterstellung und Löffelchenstellung.

Lassen Sie Ihren Partner das Ruder übernehmen.

Ein wenig Kontrolle abzugeben und Ihren Partner das Ruder übernehmen zu lassen, kann dem Sex eine aufregende Note verleihen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, Ihren Partner auf dem Rücken liegen zu lassen, während Sie sich auf ihn legen, mit Ihrem Rücken auf seiner Brust. Wenn er einen Vibrator hält, kann er ihn über Ihren Körper gleiten lassen, bevor er ihn zur Klitorisstimulation bringt. Dann genießen Sie die Fahrt.

Vergessen Sie nicht das Gleitgel.

Gleitgel ist nicht nur für die Penetration gedacht – es kann auch die Empfindungen eines Vibrators intensivieren. Stellen Sie es sich vor wie eine Verbesserung eines ohnehin schon Guten. Achten Sie nur darauf, dass Sie die richtige Art von Gleitgel verwenden: Silikonbasierte Gleitgele können dazu führen, dass Silikonvibratoren im Laufe der Zeit abgebaut werden. Greifen Sie stattdessen zu einem wasserbasierten Gleitgel. Beginnen Sie mit einer kleinen Menge und scheuen Sie sich nicht, nachzulegen!

Nehmen Sie ihn mit unter die Dusche.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Sex unter der Dusche noch angenehmer – und sogar aufregender – zu gestalten. Eine davon ist die Verwendung eines Vibrators. Solange Ihr Gerät wasserdicht ist (viele sind es), können Sie ihn für eine zusätzliche Stimulation verwenden, während der Dampf aufsteigt.

Achten Sie auf Hygiene und Sicherheit.

Es sollte selbstverständlich sein, aber es lohnt sich zu wiederholen: Waschen Sie Ihren Vibrator nach jedem Gebrauch mit warmem Wasser und Seife, um ihn von Bakterien zu befreien. Dies ist immer wichtig, aber besonders, wenn Sie ihn mit einem oder mehreren Partnern verwenden. Sie können auch in Betracht ziehen, einen Kondom über den Vibrator zu ziehen, um zusätzlichen Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen zu bieten. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihre Kondome sicher mit Ihrem Vibrator verwendet werden können: Genauso wie bei Gleitgel möchten Sie kein Kondom verwenden, das Silikon-Gleitmittel enthält, zusammen mit einem Silikonvibrator, da dieser im Laufe der Zeit beschädigt werden kann. Vibratoren aus nicht porösem, medizinischem Silikon sind Spitzenklasse, wenn es um körperfreundliche und leicht zu reinigende Geräte geht.

Halten Sie ihn aufgeladen.

Hier ist möglicherweise der einfachste Weg, Enttäuschungen im Bett zu vermeiden: Stellen Sie sicher, dass Ihr Vibrator vollständig aufgeladen ist, damit er immer einsatzbereit ist, wenn Sie ihn verwenden möchten. Es gibt nur wenige Enttäuschungen, die so groß sind wie ein Gerät, das kurz vor dem Höhepunkt den Geist aufgibt. Gewöhnen Sie sich also daran, Ihren Vibrator nach jedem Gebrauch zu reinigen und aufzuladen – Sicher ist sicher.

Welche beliebten Arten von Vibratoren können Paare gemeinsam erkunden?

Wenn es darum geht, Vibratoren als Paar zu erkunden, gibt es eine Vielzahl von Optionen zur Auswahl. Hier sind einige beliebte Arten von Vibratoren, die Paare gemeinsam erkunden können:

Paarvibratoren: Speziell für Paare entwickelt, werden diese Vibratoren während des Geschlechtsverkehrs getragen, um beiden Partnern gleichzeitig Stimulation zu bieten. Sie haben in der Regel eine U-förmige Konstruktion, die sich um die Klitoris schmiegt und eine innere Stimulation für den eindringenden Partner bietet.

Bullet Vibratoren: Diese kleinen und diskreten Vibratoren eignen sich perfekt für Paare, die während des Vorspiels oder des Geschlechtsverkehrs zusätzliche Stimulation wünschen. Sie können verwendet werden, um erogene Zonen wie die Brustwarzen, die Klitoris oder die Hoden zu reizen.

Massagestäbe: Ursprünglich als Körpermassagegeräte konzipiert, haben Massagestäbe auch im Schlafzimmer an Beliebtheit gewonnen. Sie haben einen großen, abgerundeten Kopf, der kraftvolle Vibrationen liefert und sich ideal für sinnliche Massagen und äußere Stimulation eignet.

Finger Vibratoren: Finger Vibratoren werden am Finger getragen und bieten gezielte Stimulation. Sie können verwendet werden, um die manuelle Stimulation zu intensivieren und eignen sich ideal, um empfindliche Bereiche wie die Klitoris oder das Perineum zu erkunden.

Ferngesteuerte Vibratoren: Diese Vibratoren werden mit einer Fernbedienung geliefert, mit der ein Partner die Vibrationen aus der Ferne steuern kann. Sie können eine Überraschungs- und Erwartungskomponente hinzufügen, insbesondere in der Öffentlichkeit oder in diskreten Umgebungen.

G-Punkt Vibratoren: Mit ihrer gebogenen Form sind G-Punkt Vibratoren ideal, um den empfindlichen G-Punkt zu stimulieren. Sie können während des Vorspiels oder des Eindringens verwendet werden, um das Vergnügen zu intensivieren und intensive Orgasmen zu erreichen.

Prostata Vibratoren: Diese Vibratoren sind speziell für das männliche Vergnügen konzipiert und zielen auf die Prostata ab. Sie können während des Solo-Spiels verwendet oder in das Paarspiel integriert werden, um neue Empfindungen zu erkunden und das männliche Vergnügen zu steigern.

App-gesteuerte Vibratoren: Mit den Fortschritten in der Technologie gibt es jetzt Vibratoren, die über Smartphone-Apps gesteuert werden können. Diese app-gesteuerten Vibratoren ermöglichen es Partnern, die Vibrationen, Muster und Intensität auch aus der Ferne zu steuern, selbst an unterschiedlichen Orten.

Erfahren Sie mehr:Wie wählt man den richtigen Vibrator für sich aus?

Denken Sie daran, dass es wichtig ist, einen Vibrator auszuwählen, der sowohl Ihren eigenen als auch die Vorlieben und Wünsche Ihres Partners berücksichtigt. Das gemeinsame Erkunden verschiedener Arten von Vibratoren kann Spannung, Abwechslung und gesteigertes Vergnügen in Ihren intimen Momenten als Paar bringen.

Sicherheitshinweise und Reinigungshinweise für die Verwendung von Vibratoren als Paar

Sicherheitsvorkehrungen:

Wählen Sie körperverträgliche Materialien: Beim Kauf eines Vibrators sollten Sie sich für solche aus körperverträglichen Materialien wie medizinischem Silikon, ABS-Kunststoff oder Edelstahl entscheiden. Diese Materialien sind nicht porös, hypoallergen und leicht zu reinigen.

Überprüfen Sie Allergien oder Empfindlichkeiten: Bevor Sie einen Vibrator verwenden, insbesondere wenn er aus einem neuen Material besteht, testen Sie ihn an einer kleinen Körperstelle, um allergische Reaktionen oder Empfindlichkeiten auszuschließen.

Verwenden Sie wasserbasierte Gleitmittel:

Bei der Verwendung eines Vibrators ist es wichtig, auf silikonbasierte Gleitmittel zu verzichten, da sie das Material des Vibrators zersetzen können. Verwenden Sie stattdessen wasserbasierte Gleitmittel, die mit allen Arten von Vibratoren verträglich sind.

Vermeiden Sie das Teilen ohne Schutz: Wenn Sie den Vibrator zwischen den Partnern teilen möchten, insbesondere bei der analen oder vaginalen Verwendung, empfiehlt es sich, ein Kondom zu verwenden oder den Vibrator gründlich zu reinigen, um die Verbreitung von Bakterien oder Infektionen zu verhindern.

Reinigungsanweisungen:

Lesen Sie die Anweisungen des Herstellers: Unterschiedliche Vibratoren haben möglicherweise spezifische Reinigungsanweisungen. Lesen Sie daher unbedingt die Richtlinien des Herstellers und befolgen Sie diese.

Vor und nach der Verwendung reinigen: Reinigen Sie den Vibrator vor und nach jeder Verwendung, um die Hygiene aufrechtzuerhalten. Verwenden Sie warmes Wasser und mildes Seifenwasser oder einen dafür vorgesehenen Sexspielzeugreiniger, um die gesamte Oberfläche des Vibrators gründlich zu reinigen, einschließlich eventueller Vertiefungen oder strukturierter Bereiche.

Vermeiden Sie das Eintauchen bestimmter Typen: Nicht alle Vibratoren sind wasserdicht oder tauchfähig. Wenn Ihr Vibrator nicht wasserdicht ist, reinigen Sie ihn vorsichtig, ohne ihn in Wasser einzutauchen. Verwenden Sie stattdessen ein feuchtes Tuch oder Sexspielzeugreinigungstücher, um die Oberfläche zu reinigen.

Gewährleisten Sie eine ordnungsgemäße Trocknung: Nach der Reinigung stellen Sie sicher, dass der Vibrator vollständig trocken ist, bevor Sie ihn aufbewahren. Tupfen Sie ihn mit einem sauberen Handtuch trocken oder lassen Sie ihn an einem gut belüfteten Ort an der Luft trocknen. Feuchtigkeit kann das Wachstum von Bakterien oder Schimmel begünstigen.

In Verbindung stehende Artikel

Wie reinigt man Sexspielzeug?

Richtig aufbewahren:

Bewahren Sie den Vibrator an einem sauberen und trockenen Ort auf, fern von direktem Sonnenlicht und extremen Temperaturen. Idealerweise sollten Sie ihn in einer Aufbewahrungstasche oder einem Behälter aufbewahren, der speziell für Sexspielzeuge entwickelt wurde, um das Ansammeln von Staub oder Flusen zu verhindern.

Durch die Befolgung dieser Sicherheitsvorkehrungen und Reinigungsanweisungen können Sie ein hygienisches und angenehmes Erlebnis beim Verwenden von Vibratoren als Paar gewährleisten. Regelmäßige Wartung und richtige Pflege helfen dabei, die Lebensdauer Ihres Vibrators zu verlängern und ihn in optimaler Verfassung für zukünftige Verwendungen zu halten.

author-avatar

About Janina Richter

Hallo, ich bin Janina Richter, ein Experte im Verfassen von Blogartikeln über Sexualgesundheit. Mit fundierten Kenntnissen in Englisch und Deutsch strebe ich an, prägnante und aufschlussreiche Artikel zu erstellen. Mein Ziel ist es, Sexualgesundheitsinformationen zugänglich und spannend zu vermitteln, um Sie auf Ihrem Weg zu einem gesünderen, glücklicheren Leben zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar